Skip to main content

Werbekunden setzen laut der ZMG auf Sonderformate

Sonderformate machen in 2018 einen großen Teil der Zeitungsanzeigen aus. Jede dritte Anzeige (35 Prozent) wurde als Sonderformat geschaltet. Am beliebtesten sind dabei Textteil-Anzeigen. Dies ist ein Ergebnis der ZMG-Anzeigenbeobachtung, in der alle erfassten Anzeigen im Zeitraum von Januar bis Dezember 2018 ausgewertet wurden.

Aktuelles-Sonderformate-Paar-mit-Tageszeitung-und-TabletDurch Sonderformate fallen Sie als Werbetreibender mit Ihrer Anzeige aus dem „üblichen“ Rahmen. Aufgrund der besonderen Form oder Größe fällt Ihre Werbung auf, sodass Sie die Möglichkeit haben, Ihre Zielgruppe auf eine besonders ansprechende Art und Weise zu erreichen. Die Tageszeitung bietet Ihnen zu diesem Zweck eine Fülle an Sonderformaten.

Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten und werfen Sie hier einen Blick in unsere Preisliste zu den „Kreativen Formaten“. Außerdem finden Sie eine Übersicht unserer kreativen Formate – in Print und Digital – auf unserer Seite Werbeformen.

Laut der ZMG-Anzeigenbeobachtung liegt die Branche Freizeit/Reisen im Branchenranking – gemessen an der Anzahl der geschalteten Sonderformate – auf Platz eins, gefolgt vom Handel und der Branche Dienstleistungen.

Textteil-Anzeigen werden von Werbekunden in der gedruckten Zeitung insgesamt am häufigsten eingesetzt. Gut ein Viertel der Sonderformate erschien 2018 in diesem Format. Advertorials liegen auf Platz zwei (21,3 Prozent). Ein Advertorial ist redaktionell aufgebaut und bietet Raum für erklärenden Text und Bilder.

An dritter Stelle der beliebtesten Sonderformate folgt Sponsoring (18,3 Prozent). Die Neue Osnabrücker Zeitung und Ihre dazugehörigen Titel bieten Ihnen die Möglichkeit mit Ihrer Anzeige den Sport-, Wetter- oder Börsenteil zu präsentieren. Diese Werbeform wurde laut der ZMG am häufigsten von der Branche Finanzen/Versicherungen genutzt.

Zu den Top 5 der beliebtesten Sonderwerbeformen zählen neben den Textteil-Anzeigen, Advertorials und Sponsoring auch die Griffecke und Insel-Anzeigen.

ZMG setzt auf Anzeigenbeobachtung

In die ZMG-Auswertung wurden 20 Tageszeitungen einbezogen. Grundlage der Analyse bilden alle aus diesen Titeln erfassten Anzeigen (ohne Sonderformat ≥ 1/4 Seite, mit Sonderformat größenunabhängig) im Jahr 2018.

Die Tageszeitungen setzen sich wie folgt zusammen:
1 Kaufzeitung
2 überregionale Tageszeitungen
17 regionale Tageszeitungen

Dabei verteilen sich die regionalen Tageszeitungen auf alle acht Nielsengebiete.

Möchten Sie auch mit einem ungewöhnlichen Sonderformat in der Zeitung oder online werben? Dann nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Verkaufsberater auf. Wir beraten Sie gerne!

Quelle: ZMG-Anzeigenbeobachtung, www.die-zeitungen.de
Foto: Jette Golz

Nach PLZ suchen:

Sie haben noch keinen Ansprechpartner? Finden Sie den passenden Berater mit Ihrer Postleitzahl. Einfach PLZ eingeben und wir zeigen Ihnen Ihren Kontakt.



Ähnliche Beiträge

Konstruktive Rückmeldung an Kollegen und Angestellte zu geben, ist gar nicht so leicht. Schnell schwingen Emotionen mit, oder die gut gemeinten Worte werden missverstanden. Feste Feedback-Regeln helfen, die wichtigen Worte richtig zu transportieren – und auch anzunehmen.

Jeden Abend muss der Schreibtisch leer sein: Diese Ordnung soll die Effektivität am Arbeitsplatz steigern und Kosten senken. Bei einigen Unternehmen steht die Clean Desk Policy sogar im Arbeitsvertrag – doch sie funktioniert nur unter bestimmten Voraussetzungen. Welche das sind erfahren Sie hier!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung